Einfach erklärt: Wie die intelligente Software in unseren Batterien funktioniert und was sie Unternehmen bringt

Intelligente Batterien können nicht nur Energie speichern, sondern auch den Energieverbrauch optimieren, Kosten senken, neue Einnahmequellen erschließen und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende leisten. Die intelligente Software in den Batterien macht es möglich! Da ‘Software’ ein recht abstrakter Begriff ist, erklären wir in diesem Artikel, wie die Software in unseren Batterien funktioniert und welche konkreten Vorteile sie Unternehmen bietet.

Die Software, die unsere Batteriesysteme intelligent macht

Intelligente Batterien von iwell bestehen aus integrierter Hardware und Software. Das modulare Design der Hardware ermöglicht eine einfache Anpassung der Leistung und Kapazität, und sorgt für effiziente Energiespeicherung. Die Software berücksichtigt eine Vielzahl externer und interner Faktoren, um das Energiemanagement optimal an die Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Batterien funktionieren und wie sie in Unternehmen angewendet werden können. In diesem Artikel tauchen wir direkt in die drei verschiedenen Softwaretypen ein, die auf unseren Batterien laufen: Controller, Optimizer und Advanced Modules.

1. Controller sorgen dafür, dass die Grundlage stimmt

Die Controller-Softwaredienste stellen sicher, dass die Batterie immer genügend Energie gespeichert hat, um das Unternehmen mit der benötigten Energie zu versorgen. Gleichzeitig sorgt die Software dafür, dass die Grenzen der Netzanschlusskapazität, der vertraglich vereinbarten Leistung, der Ladestationen für Elektrofahrzeuge und der Solarmodule nicht überschritten werden.

Was genau macht die Software?

Der Peakshave controller gleicht Stromspitzen aus, indem er bei Bedarf zusätzliche Energie aus der Batterie abgibt. Stromspitzen entstehen zum Beispiel, wenn ein Unternehmen große elektrische Maschinen einsetzt. Auf diese Weise kann ein Unternehmen Kosten für eine Erhöhung der Netzanschlusskapazität vermeiden. Verfügt ein Unternehmen über Solarmodule, schaltet der PV curtailment controller die Solarmodule bei Bedarf ab, um Strafen für zu viel eingespeisten Strom zu vermeiden und das Netz nicht zu überlasten. Schließlich sorgt der EV controller dafür, dass Elektrofahrzeuge immer laden können, auch wenn nicht genügend Strom aus dem Netz zur Verfügung steht. Die Software berechnet kontinuierlich die verfügbare Leistung auf Basis der Solarstromerzeugung, der Netzanschlusskapazität und dem Status der Batterie.

2. Optimizer verbessern das Energiemanagement

Optimizer bestimmen die beste Lade- und Entladestrategie für das Batteriesystem und verbessern das Energiemanagement eines Unternehmens, was zu (zusätzlichen) Einnahmequellen führt. Diese Softwaredienste erzielen optimale Ergebnisse auf der Grundlage bestimmter Prioritäten.

Was genau macht die Software?

Der PV optimizer stellt die optimale Nutzung der Solarenergie sicher, indem er dafür sorgt, dass die Batterie zum richtigen Zeitpunkt entladen wird, um Platz für neu erzeugte Solarenergie zu schaffen. Diese Software sorgt auch dafür, dass die Batterie wieder aufgeladen ist, wenn der Strombedarf wieder steigt. Dies geschieht auf Basis der prognostizierten Stromerzeugung und des Stromverbrauchs sowie der Einspeisebeschränkungen für Solarenergie. Produzieren die Solarmodule mehr Energie als das Unternehmen benötigt, ermöglicht der EPEX optimizer den Energiehandel. Das bedeutet, dass ein Unternehmen von schwankenden Energiepreisen profitieren kann, indem es Energie zu einem niedrigen Preis einkauft und zu einem höheren Preis auf dem Day-Ahead-Markt verkauft. Für Unternehmen mit Elektrofahrzeugen steigert der EV optimizer die Einnahmen, indem er die optimale Strategie für das Laden und Entladen der Batterie, basierend auf den Renewable Fuel Units, den Energiepreisen, den Energiemärkten, der Solarstromerzeugung und natürlich dem Verbrauch der Elektrofahrzeuge.

3. Advanced modules für mehr Einnahmen

Mit advanced modules lassen sich die Erträge einer intelligenten Batterie steigern. Sie sind vollständig auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden, des Standorts oder des Projekts zugeschnitten.

Was genau macht die Software?

API-access ermöglicht die Verknüpfung des Batteriesystems mit verschiedenen internen oder externen Datenquellen, wie zum Beispiel Fahrplänen und vielem mehr. Die Möglichkeiten, die Batterie noch intelligenter zu machen, sind durch die Verknüpfung mit anderen Datenquellen endlos. Mit dem Advanced trading module kann eine intelligente Batterie zudem zur Stabilisierung des Stromnetzes angeboten werden.

Mehr erfahren?

Bei iwell entwickeln wir die gesamte intelligente Software für unsere Batterien selbst. So können wir jede Batterie auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden. Ein engagiertes Team von Softwareentwicklern arbeitet täglich daran, die Software zu optimieren und zu verbessern. Möchten Sie mehr über die Menschen erfahren, die hinter unserer intelligenten Software stecken? Lesen Sie Ravis Interview! Wenn Sie neugierig geworden sind, was die intelligente Software in unseren Batterien für Ihr Unternehmen bedeuten kann, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unravelling the smart software in our batteries: how it works and its key benefits

Smart batteries not only store energy, they also optimise energy use, reduce costs and create new sources of income, all while supporting the transition to clean energy. That’s how they earn the title ‘smart’. How does it work? It’s all in the software! In this article, we want to take the mystery out of software, so that you can better understand the various ways in which a business can benefit from an intelligent battery system.

The software that makes our batteries smart

Iwell’s smart batteries consist of integrated hardware and software. The modular hardware design offers scalable power and capacity for efficient energy storage. The software, on the other hand, takes into account a wide range of external and internal factors to manage energy flows as efficiently as possible, based on a company’s needs. In our latest article, you can learn more about how batteries work and their practical applications for businesses. In this article, we’ll dive straight into the three different types of software that run on our batteries: controllers, optimizers and advanced modules.

1. Controllers make sure the basics are right

Controller software services ensure that the battery always has enough energy stored to supply the company with the power it needs, while ensuring that the limits of the energy contract, grid connection, EV chargers and solar panels are not exceeded.

What exactly does the software do?

Ever noticed how power consumption can spike when large machines are running? The Peakshave controller smooths out peaks by letting the battery release extra power when needed. This avoids expensive upgrades of the grid or energy contract. If a company has solar panels, the PV curtailment controller steers the inverter of the solar panels to avoid penalties for feeding too much power back into the grid and to avoid overloading the grid. Finally, the EV controller ensures that electric trucks or cars can always be charged, even when there is insufficient power from the grid. To do so, the software continuously calculates the available power based on solar energy generation, grid capacity and battery status.

2. Optimizers fine-tune energy management

Optimizers determine the best charging and discharging strategies for the battery system, enhancing a business’s energy management resulting in (additional) revenue streams. These software services aim for optimal results based on specific priorities.

What exactly does the software do?

The PV optimizer maximises the use of solar power by ensuring that the battery is discharged at the right time to make way for newly generated solar power and is fully charged in time for the next peak in energy demand. This is done based on expected power generation and consumption, and restrictions on feeding solar power back into the grid. If the solar panels produce more energy than is needed to run the business, the EPEX optimizer allows energy to be traded. This means that a company can take advantage of fluctuations in energy prices by buying energy cheaply and selling it at a higher price on the day-ahead market. For companies with electric vehicles, the EV optimizer increases revenue by applying the optimal charging and discharging strategy of the battery into the vehicles based on HBE’s, energy prices, energy markets, solar power production and, of course, EV consumption.

3. Advanced modules maximise revenues through customisation

Advanced modules maximise the impact and revenue of a smart battery. They are fully tailored to the specific needs of the customer, site or project.

What exactly does the software do?

API access allows the battery system to be linked to different internal or external data sources, such as driving schedules and much more. With the ability to connect to other data sources, the possibilities for making the battery even smarter are endless. The Advanced trading module allows the parties that are responsible for maintaining balance between electricity supply and demand on the energy grid to integrate the battery into the balancing markets. Providing a smart battery as a buffer for energy balancing opens up yet another revenue stream.

How we do it

At iwell, we develop all the intelligent software for our batteries in-house. This allows us to tailor each battery to the needs of the customer. There’s a dedicated team of software developers working every day to fine-tune and improve the software. Want to know more about the people behind our smart software now that you understand how it works? Check out Ravi’s story. If reading this has made you curious about what the smart software in our batteries can do for your business, connect with us.

Wie funktioniert ein intelligentes Batteriesystem für Unternehmen?

Ein intelligentes Batteriesystem ist sozusagen das Herzstück Ihres eigenen nachhaltigen Energienetzes und sorgt dafür, dass Ihre Solarmodule, Wärmepumpen und Ladesäulen reibungslos zusammenarbeiten. Aber es kann noch viel mehr. In diesem Artikel erfahren Sie, wie ein intelligentes Batteriesystem funktioniert und wie Unternehmen es nutzen können.

Das intelligente Batteriesystem kurz erklärt

Ein intelligentes Batteriesystem besteht aus Hard- und Software, die es ermöglicht, Energie effizient zu speichern und zu verwalten. Durch die Einbindung interner und externer Datenquellen überwacht das Batteriesystem Ihren Energiebedarf und -kontext, um sicherzustellen, dass immer ausreichend Energie für Ihr Unternehmen zur Verfügung steht. Es kann dabei zum Beispiel auch den Fahrplan von Lastwagen berücksichtigen. Die Batterie wird dann aufgeladen, wenn die Energiepreise am niedrigsten sind, damit Sie nicht zu viel für Energie bezahlen. Hier wird es interessant: Wenn Sie Ihre eigene Solarenergie erzeugen, bietet Ihnen die Speicherung dieser Energie viele Möglichkeiten, zusätzlich Geld zu verdienen.

Wofür können Sie eine intelligente Batterie verwenden?

Wenn Unternehmen eine intelligente Batterie als Herzstück ihres eigenen lokalen Energiesystems einsetzen, können sie damit viel erreichen. Erstens kann die Batterie Solarenergie von Solarpaneelen speichern und bei Bedarf nutzen (auch wenn die Sonne nicht scheint) oder auf dem Energiemarkt verkaufen, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen. Sie ermöglicht auch das Aufladen von Elektroautos oder -lastwagen mit sauberer Energie. Darüber hinaus hilft sie, die maximale Netzanschlussleistung zu überwachen und Bußgelder zu vermeiden, wenn diese überschritten wird. Das trägt dazu bei, das Stromnetz zu stabilisieren. Das Beste daran? Alles funktioniert automatisch, um die bestmögliche Lade- und Entladestrategie für Ihr Unternehmen zu gewährleisten. So kann Ihr Unternehmen seine Gewinne steigern und gleichzeitig zur Energiewende beitragen.

Was macht eine Batterie intelligent?

Bevor wir die Vorteile der intelligenten Batterie erläutern, ist es wichtig zu verstehen, warum wir unsere Batteriesysteme “intelligent” nennen. Der Grund dafür ist, dass die Batterien mit einer Reihe von intelligenten Software-Diensten ausgestattet sind, die auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten sind, den Energieverbrauch steuern und Unternehmen dabei helfen, Geld zu verdienen und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Wir bieten drei Arten von Software an: Optimizer, Controller und Advanced Modules. Controller-Softwaredienste gewährleisten eine sichere Energieversorgung innerhalb definierter Grenzen. Sie sorgen zum Beispiel dafür, dass die vertraglich vereinbarte Leistung nicht überschritten wird. Die Optimizer-Software verbessert Ihr Energiemanagement, indem sie z.B. den lokalen Energieverbrauch und die lokale Energieerzeugung sowie Echtzeit-Energiepreise berücksichtigt. Diese Software ermöglicht es Ihnen unter anderem, Energie auf dem Energiemarkt zu verhandeln und zusätzliche Einnahmen zu erzielen. Advanced Modules helfen Ihnen, den Ertrag Ihres Batteriesystems zu maximieren. Dazu gehört auch der API-Zugang für Projekte, die eine Kommunikation mit anderen Assets erfordern.

Was sind die Vorteile für Ihr Unternehmen?

Nachdem die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten eines Batteriesystems erläutert wurden, stellt sich nun die Frage: Was sind die Vorteile? Hier einige wichtige Vorteile:

  • Nutzen Sie Ihre eigene saubere Energie optimal: Durch die Speicherung und Nutzung von Solarenergie können Sie Ihre Energiekosten senken, Ihre Autarkie erhöhen und Ihre Abhängigkeit vom Wetter verringern.
  • Machen Sie sich keine Sorgen über Stromengpässe: Ein intelligentes Batteriesystem bietet zusätzliche Leistung, ohne dass Ihr Netzanschluss aufgerüstet werden muss – das spart Zeit und Geld und macht Sie unabhängiger vom Stromnetz.
  • Energiemanagement gibt Ihnen die Kontrolle zurück: Das Energiemanagementsystem in unseren Batterien misst, überwacht, steuert und optimiert Ihren Energieverbrauch, um die Effizienz zu steigern, Gewinne zu maximieren und die Nachhaltigkeit zu verbessern.
  • Erzielen Sie zusätzliche Einnahmen durch die Teilnahme an Energiemärkten: Mit einer Batterie können Sie aktiv an Energiemärkten teilnehmen und zusätzliche Einnahmen erzielen.

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie wissen, was ein intelligentes Batteriesystem für Ihr Unternehmen bedeuten kann? Kontaktieren Sie uns, wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

How does a smart battery system for companies work?

A smart battery system is like the brain of your sustainable energy setup, making sure your solar panels, heat pumps, and charging stations all work together smoothly. But it can do much more than that. In this article, we break down how a smart battery works and how businesses can use it.

The smart battery system in a nutshell

A smart battery consists of hardware and software that enables it to efficiently store and manage energy according to your business needs. By integrating internal and external data sources, the battery system monitors your energy needs and context to ensure there’s always enough power to run your business. For example, it can take into account the driving schedule of trucks. The battery recharges when energy prices are lowest, helping you to avoid overpaying for energy. But here’s where it gets interesting. If you generate your own solar energy, storing it in a battery opens up many possibilities for using solar energy in ways that generate additional income.

What can you use the battery system for?

When businesses use a smart battery as the heart of their energy system, it can do a lot for them. Firstly, it can store the solar power generated by solar panels and use it when it’s needed (even when the sun isn’t shining), or sell it on the energy market for extra income. It also allows electric cars or trucks to be charged with clean energy. In addition, it helps monitoring the grid connection maximum and avoids fines for exceeding it, helping to keep the energy grid stable. And the best part? It all works automatically to ensure the best possible charging and discharging strategy for your business. Allowing your business to maximise profits while contributing to the energy revolution.

What makes a battery smart?

Before we get into the benefits of the smart battery, it’s good to know why we call our battery systems ‘smart’. This is because the batteries run a range of intelligent software services, tailored to the needs of the business, that manage energy flows and help companies make money while contributing to the energy transition. Our inhouse developed software uses three types of modules: optimizers, controllers and advanced modules. Controller software services ensure a secure supply of energy within defined limits. For example, they make sure that your contracted power is not exceeded. The optimizer software improves your energy management by taking into account things like local energy consumption and production, and real-time energy prices. Among other things, this software allows you to trade energy on the energy market and earn extra income. To maximise the impact and return from your battery system, there are advanced modules. These include API access for projects that require other asset communication.

What are the benefits of a smart battery?

Having explored how a battery system works and understood what it can be used for, the next question is: what are the benefits? Here are a few:

  • Make the most of your own clean energy: By storing and making the most of solar energy, you can reduce your energy bill, increase your self-sufficiency and reduce your dependence on the weather for energy consumption.
  • No worries about grid congestion and capacity: A smart battery system provides extra power without the need to upgrade your grid connection, saving you time and money and making you less reliant on your grid connection.
  • Energy management puts you back in control: The energy management system in our batteries measures, monitors, controls and optimises your energy usage to improve efficiency, maximise profits and boost sustainability.
  • Earn extra income by participating in energy markets: With a battery, you can actively participate in energy markets and earn extra income.

Connect with us

Curious about what a smart battery system can do for your business? Get in touch and we’ll answer all your questions.

 

 

What is peak shaving and how does it work?

In short, peak shaving is a method of smoothing out power peaks. With an intelligent battery system, peak shaving can save companies quite some money. In what situations is peak shaving useful? And what are the other benefits? Continue reading for answers to these questions.

How does peak shaving with a smart battery work?

A company’s grid connection and contracted power determine how much electricity a company can draw from the grid. A smart battery monitors these limits and provides extra power when needed. The battery’s intelligent software learns from the company’s activities and the power they require, ensuring that the battery has enough energy to handle peaks in power consumption. Even if a machine suddenly needs a lot of power, the battery can deliver the right power in milliseconds, reducing the load on the grid. In essence, the battery works like a toilet tank: it fills up with electricity from the grid or solar panels and can be drained quickly when demand is high.

What are the benefits of peak shaving?

There are several benefits to using a smart battery for peak shaving. Firstly, you can run your business on a smaller and cheaper grid connection. In general grid operators look at peak consumption to determine needed power. If you have high peaks, the grid operator will take those peaks into account for your required contracted power and grid connection. However, at off-peak times you may need a smaller connection and less electricity. You also avoid fines for exceeding the grid connection.

With an intelligent battery, you are less dependent on the congested grid, so you can avoid timing or even reducing your business operations during peak times. Last but not least, peak shaving also relieves the grid.

When to consider peak shaving?

Peak shaving can be interesting when:

-the grid connection or contracted power is not sufficient for the peak power demands of large electric machines or fast chargers for electric trucks;
-a company is planning significant expansion or sustainability measures such as installing charging stations or electrifying machinery and equipment;
-the grid connection cannot be extended due to grid congestion.

Explore the possibilities for your business

If any of the situations above resonate with you and you are curious about the benefits of an intelligent battery, connect with us! We look forward to exploring the benefits of a smart battery system for your business together.

Was ist Peak Shaving und wie funktioniert es?

Peak Shaving ist eine Methode zur Glättung von Stromspitzen. Mit einem intelligenten Batteriesystem kann Peak Shaving Unternehmen viel Geld sparen. In welchen Situationen lohnt sich Peak Shaving? Und was sind die anderen Vorteile? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

Wie funktioniert Peak Shaving mit einer intelligenten Batterie?

Die Netzanschlusskapazität und die vereinbarte Übertragungskapazität bestimmen, wie viel Strom ein Unternehmen zu einem bestimmten Zeitpunkt aus dem Netz beziehen kann. Eine intelligente Batterie überwacht diese Grenzwerte und liefert bei Bedarf zusätzliche Energie darüber hinaus. Die Software in der Batterie lernt aus den Aktivitäten des Unternehmens und dem dafür benötigten Strom und stellt sicher, dass genügend Energie in der Batterie vorhanden ist, um Verbrauchsspitzen abzufangen. Auch wenn eine Maschine plötzlich viel Strom benötigt, kann die Batterie innerhalb von Millisekunden die richtige Leistung liefern und so das Netz entlasten. Die Batterie funktioniert im Prinzip wie der Spülkasten einer Toilette: Sie füllt sich langsam mit Strom aus dem Netz oder von Solarmodulen und kann bei Bedarf schnell entleert werden.

Was sind die Vorteile von Peak Shaving?

Der Einsatz einer intelligenten Batterie für Peak Shaving bietet mehrere Vorteile. Erstens können Sie mit einem kleineren Netzanschluss und weniger Übertragungskapazität arbeiten. Unternehmen mit gleichmäßigen Lastprofilen (weniger Stromspitzen) benötigen nämlich eine niedrigere Übertragungskapazität als solche mit stark schwankenden Lasten. Außerdem vermeiden Sie mit Peak Shaving Bußgelder für das Überschreiten der Netzanschlusskapazität.

Mit einer intelligenten Batterie sind Sie außerdem weniger abhängig vom Stromnetz und müssen Ihre Aktivitäten nicht an Spitzenzeiten anpassen oder sogar reduzieren. Nicht zuletzt entlastet Peak Shaving auch das Stromnetz.

Wann ist Peak Shaving interessant?

Peak Shaving kann interessant sein, wenn:

– die Netzanschlusskapazität oder die vereinbarte Übertragungskapazität nicht ausreicht für Ihre Stromspitzen, beispielsweise von schweren elektrischen Maschinen oder Schnellladesäulen für Elektro-LKWs;
– Ihr Unternehmen Pläne hat, stark zu expandieren oder Maßnahmen zur Nachhaltigkeit zu ergreifen, wie das Installieren von Ladesäulen oder die Elektrifizierung von Maschinen und Werkzeugen;
– Sie Ihren Netzanschluss aufgrund von Strom-Engpässen nicht erweitern können.

Erkunden Sie die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen

Wenn eine der oben genannten Situationen auf Sie zutrifft und Sie neugierig sind auf die Vorteile einer intelligenten Batterie für Ihr Unternehmen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen die Vorteile für Ihr Unternehmen zu ermitteln.

So holen Sie mit einer intelligenten Batterie mehr aus Ihrem Solarstrom heraus

Solarmodule und intelligente Batterien sind ein starkes Team. Die Speicherung von Solarstrom in einer Batterie ermöglicht es Ihnen, Solarstrom so zu nutzen, dass Sie zusätzliches Einkommen erzielen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit einem Batteriesystem mit fortschrittlicher Software mehr aus Ihrem Solarstrom herausholen können.

Günstigere Stromrechnung

Viele Besitzer von Solarmodulen speisen einen großen Teil der erzeugten Solarenergie ins Netz zurück. Das liegt daran, dass die Zeiten, in denen die Solarmodule Strom erzeugen und die Zeiten, in denen der Strom verbraucht wird, oft nicht übereinstimmen. Ein intelligentes Batteriesystem verringert die Diskrepanz, indem es überschüssige Solarenergie für Zeiten speichert, in denen die Sonne nicht scheint, Ihre Firma aber Strom benötigt. Dadurch müssen Sie weniger Strom aus dem Netz beziehen und sparen Energiekosten. Wenn Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom vor allem lokal nutzen, sparen Sie zudem Transportkosten für die Durchleitung von Strom. Die Transportkosten sind Teil der Netzentgelte, die auf Ihrer Stromrechnung stehen.

Handel mit Solarstrom

Eine weitere Möglichkeit, mit Solarstrom Geld zu verdienen, ist der Verkauf von überschüssigem Strom auf den Energiemärkten. Eine intelligente Batterie sorgt dafür, dass Sie nur dann Strom verkaufen, wenn es lukrativ ist. Abends steht oft weniger Solarenergie zur Verfügung. Wenn Ihre Batterie dann Strom liefert, erhalten Sie eine höhere Vergütung als tagsüber, wenn mehr Energie verfügbar ist. Wenn zu viel Energie im Netz ist und die Vergütung zu niedrig ist, wird die Batterie nicht entladen. Manchmal kann es sogar vorteilhaft sein, Strom aus dem Netz zu beziehen, insbesondere dann, wenn der Strom aufgrund einer Produktionsspitze bei erneuerbaren Energien sehr günstig ist. Die intelligente Software in der Batterie ermittelt die beste Lade- und Entladestrategie anhand von Faktoren wie dem Strompreis, Ihrem Energiebedarf, der Wettervorhersage und natürlich Ihrem Netzanschluss.

Abregelung von Solarmodulen

Viele Unternehmen entscheiden sich für eine Solaranlage, die mehr Solarstrom erzeugt, als sie tatsächlich verbrauchen. Das kann dazu führen, dass ein größerer Netzanschluss oder eine höhere Vertragsleistung beantragt werden muss, was zusätzliche Kosten verursacht. Ein Batteriesystem fängt die Leistungsspitzen der Solarenergie ab. Wenn das nicht ausreicht, kann das intelligente Batteriesystem auch die Leistung der Solarmodule vorübergehend reduzieren, was als “Curtailment” oder “Abreglung” bekannt ist. Dabei wird die Solarstromproduktion bewusst reduziert, um Kosten für die Erweiterung des Netzanschlusses oder die Überschreitung der vertraglich vereinbarten Leistung zu vermeiden.

Andere Einnahmequellen für intelligente Batteriesysteme

Solarenergie ist eine wichtige Einnahmequelle für intelligente Batterien und macht durchschnittlich ein Viertel der Einnahmen aus. Neben Solarenergie gibt es weitere Einnahmequellen, die zum gestaffelten Verdienstmodell einer intelligenten Batterie beitragen. Durch die Kombination dieser Einnahmequellen können Unternehmen ihre Investitionen in eine intelligente Batterie manchmal in nur vier Jahren zurückverdienen.

The smart collaboration between a battery system and solar panels

Learn more about how iwell’s battery system works together with solar panels and the benefits it brings to your business.

Reliable and continuous power supply

Our smart battery system, also called Cube, stores the power generated by the solar panels, for example, when the sun is shining and the solar panels are running at full capacity, but the solar power cannot be used immediately. During the night or on very cloudy days, when the solar panels generate less or no electricity, you can use the stored energy from the batteries to still run your business on renewable power. By doing so, you reduce the mismatch between solar power generation and consumption.

Less dependency of the energy grid

Some grid operators might start to limit the amount of solar energy that a company can feed-in. We see this happening already in the Netherlands, where the energy grid is way over capacity due to the rapid decentralisation of production and increase in demand of energy. Chances are that other countries might follow in the footsteps of the Netherlands when it comes to this overcapacitated grid. This will affect the contracted power you on which have agreed upon with your grid operator and will make you dependent of the capacity of the grid for feeding-in your solar energy. A smart battery system will give you the flexibility to store solar energy when it’s abundant and use it when you need it, without needing the energy grid to back you up.

No need to invest in bigger grid connection

Apart from your contract power, the physical grid connection is a factor in how much power you can draw from or feed-in to the grid. It’s the actual cable that connects your company to the energy grid. This connection varies in capacity and usually was commissioned at a given moment in time for a certain address or location based on the power needs. When for example (additional) solar panels generate more power than you are currently using, the excess electricity is fed into the grid. Especially with large solar installations, it may be necessary to have a heavier connection to handle this extra power. But a heavier connection also means higher grid management costs, besides the costs of the installation of the bigger grid connection.

Besides expanding your grid connection, you can also start using energy more locally. By adding a smart battery system to the mix, you can store solar energy and use it when needed. This doesn’t require a bigger grid connection as the energy is managed internally without using the grid connection for either feeding-in or consume energy from the grid. It will also save you so-called transportation costs of energy. Since you are using your grid connection less, the grid operator has to transport less energy through your grid connection.

Automatic optimal usage

A smart battery system can proactively control solar panels. This functionality is important when feed-in prices for solar energy become less interesting, as we are seeing happening in some markets. This happens when energy prices are low and it’s increasingly interesting to consume energy from the grid rather than feeding-in to the grid. Additionally, if there is the phenomenon of frequent and/or high imbalance on the grid, it can be very interesting to sometimes stop solar energy production in order to help balance the grid. A smart battery system can take care of all these things while guaranteeing you from your daily needed energy. It takes your usage into account and knows what buffers remain to use for things like imbalance trade.

Charge smarter

Want to expand your sustainable minigrid with EV chargers? Our smart battery systems enable this energy expansion without the need of extra investments in your grid connection. The smart battery system functions as the mediator between solar panels and chargers. It can maximize the usage of clean energy which was generated by your own solar panels. This will reduce CO2 emissions caused by your energy usage and will also reduce energy costs, since your are using your self-generated energy. A more advanced feature can even enable the battery system to be linked to a route planning tool through our API, which enables you to optimize your company process while becoming more self-maintaining.

Additionally, in many countries charging EVs through solar energy can generate emission certificates. These certificates are country specific and have various specifications and even names. But the essence is the same; charging EVs with (solar) energy can generated tradable certificates which represent a monetary value.